Die wichtigsten E Bike News 2017 im Überblick

In diesem Artikel wollen wir Ihnen kurz die wichtigsten E Bike News 2017 in möglichst kompakter Form präsentieren. Lange wurde unter E Bike Kennern spekuliert, mit was für Innovationen wir 2017 bei Marktführern wie Bosch oder Yamaha rechnen können. Und in der Tat haben diese Unternehmen bereits erste neue E Bike Produkte für das Modelljahr 2017 präsentiert – darunter sind auch echte Highlights wie z.B. der brandneue Yamaha PW-X Motor speziell für E-Mountainbikes. Mit diesem neuen Yamaha Antrieb bekommt der starke Bosch Performance CX Antrieb ernsthafte Konkurrenz. Aber auch die etwas weniger bekannten E Bike Hersteller sind keineswegs untätig gewesen und können 2017 mit einigen echten Überraschungen aufwarten. Wie zu erwarten war, scheint dabei bei den meisten Anbietern ganz besonders der stark boomende E-MTB Markt im Fokus zu stehen. Die Integration der Antriebselemente wird 2017 auch ein großes Thema sein.
 
Hier eine erste Übersicht über die wichtigsten E Bike News 2017 (soweit Sie bislang durchgesickert sind oder von den Herstellern öffentlich präsentiert wurden):

Bosch E Bike News 2017
 
Die wichtigsten Bosch Neuheiten für das Modelljahr 2017 beziehen sich vor allem auf die Bereiche Display und Akku-Technologie. Besonders hervorzuheben ist das neue Bosch „Purion Display“. Gerade für E Bike Fahrer, die großen Wert auf ein möglichst aufgeräumtes Cockpit legen, dürfte das Purion von besonderem Interesse sein, da es das Display und die Remote-Bedieneinheit in einem einzigen kompakten Gerät vereinigt. Das Purion wird direkt neben dem linken Lenkergriff montiert und kann intuitiv über 2 Bedienknöpfe gesteuert werden. Das Display ist äußerst kompakt, zeigt aber trotzdem alle relevanten Daten an. Eine weitere pfiffige Neuerung ist das Bosch „Dual Battery“ Konzept, bei dem erstmals 2 Bosch-Akkus über ein spezielles Y-Kabel miteinander verknüpft werden können. Dies sorgt natürlich für eine viel höhere Reichweite. Weitere interessante Bosch News 2017 sind der „Compact Charger“, ein neues Ladegerät das wesentlich kleiner als Boschs Standard-Ladegerät ist, und ein umfangreiches Bosch Nyon Update.
 
Bulls E Bike News 2017
 
Bulls wird 2017 wieder großes Augenmerk auf den stetig wachsenden E-MTB Sektor legen. Dabei hat das Unternehmen besonderen Wert auf die Integration von Bosch Motoren gelegt – dies gilt z.B. für die Hardtails Six 50 + E (27,5-Plus) und Twenty 9 E (29 Zoll) ab dem Modell E 1,5. Die Topmodelle E3 werden mit 120 mm Rock Shox Recon-Gabeln ausgestattet sein, die günstigeren Varianten (E 1,5 & E 2) dagegen mit 120 mm Suntour Gabeln. Das Hardtail Black Adder Team E SL+ wird das erste Bulls E-MTB aus Carbon sein; das Gewicht soll nur 18 kg betragen. Weitere E-MTB wurden von Bulls ebenfalls bereits angekündigt – wir dürfen also gespannt sein.
 
Interessant für alle Rennrad-Freunde: Bulls wird im Modelljahr 2017 auch ein Race E-Bike mit Motorunterstützung bis 45 km/h auf den Markt bringen.
 
Cube E Bike News 2017
 
Cube hat bereits eine Reihe neuer E Bikes und E-Mountainbikes für 2017 vorgestellt, darunter das Cube „Touring Hybrid EXC 500“ mit Bosch Antrieb. Interessant ist auch das E-Mountainbike „Reaction Hybrid Eagle“ mit dem neuen Bosch CX Motor und der, ebenfalls neuen, Bosch Purion Bedieneinheit. Das Cube „Stereo Hybrid“ mit Carbon-Rahmen kommt mit einem Enduro-Fahrwerk und besonders hochwertiger Ausstattung. Interessant: Speziell für weibliche Fahrer wird Cube 2017 das Sting WLS Hybrid auf den Markt bringen (ebenfalls mit dem, schön reduzierten, Purion Display).
 
Flyer E Bike News 2017
 
Auch der bekannte Schweizer E Bike Produzent Flyer hat bereits einige interessante News für das E Bike Modelljahr 2017 durchklingen lassen. So hat das Unternehmen u.a. angekündigt, die E-Mountainbike Serie Uproc weiter auszubauen. „Flyer Intelligent Technology“ (= „FIT-Technologie“) soll die Systemintegration auf ein ganz neues Level heben – mit dem Ziel, dass möglichst viele E Bike Komponenten (z.B. Antrieb, Akku, Schaltung, Display und Steuereinheit) als System zusammenarbeiten sollen. Dabei werden alle Stränge des FIT in der Master-Steuereinheit im Sattelrohr zusammenlaufen. Interessant ist auch das Flyer D1 Display, das mit 3,5“ Zoll ungewöhnlich groß ausfällt – dafür kann es aber auch sehr vielfältige Daten anzeigen (Fitnessdaten, barometrische Höhe, Außentemperatur etc.). In Zusammenarbeit mit Panasonic entwickelte Flyer auch das Multi-Speed-Assist System, einen 2-Gang-Getriebe Antrieb, der automatisch schalten kann (siehe auch „Panasonic E Bike News 2017“). Auch die Flyer U-Serie für Pendler soll vermehrt ausgebaut werden.
 
Focus E Bike News 2017
 
Focus soll Gerüchten zufolge 2017 u.a. ein E Bike mit „Evation Motor“ des kleinen Münchner Start-Up Unternehmens Fazua auf den Markt bringen. Mit diesem Schritt beweist Focus eindeutig Innovationsfreudigkeit. Der Evation Motor soll punkten mit voller Integration, minimaler Anzeige und sehr niedrigem Gewicht. Außerdem soll Focus ein Fully mit doppeltem Akku herstellen, das über eine sehr hohe Reichweite verfügt.
 
GIANT E Bike News 2017
 
Giant wird 2017 in erster Linie auf die kräftigen Yamaha PW-X Motoren setzen, in einigen wenigen Fällen sollen aber auch Shimano Steps Antriebe zum Einsatz kommen. Dem allgemeinen Trend folgend hat auch GIANT großen Wert auf eine bessere Integration der Akkus gelegt. Auch spannend: GIANT wird dem Full E+ für das Modelljahr 2017 eine komplette Überarbeitung spendieren, mit Maestro Hinterbau, Giant Syncdrive Sport Antrieb, 2,6“ Reifen, 140 mm Federweg und 250 W Yamaha Antrieb (kräftige 80 Nm). Da der Akku in das Unterrohr integriert wurde, wirkt die Optik besonders aufgeräumt. Auch der Rahmen des Full-E+ wurde komplett überarbeitet.
 
Hercules E Bike News 2017
 
Hercules war bislang ja in erster Linie für Touren-E-Bikes oder Tiefeinsteiger bekannt, aber 2017 wird das Unternehmen auch dem derzeitigen E-MTB Trend folgen und diverse E-Mountainbikes auf den Markt bringen. Auf der ZEG Bike Show präsentierte das Unternehmen diverse E-Mountainbikes als Fully- und Hardtail-Versionen in unterschiedlichen Ausstattungsvarianten. Hercules setzt bei seinen E-MTBs nicht nur auf Mittelmotoren von Bosch und Brose, sondern auch auf den SR Suntour Heckantrieb. Hier eine kleine Auswahl der bislang vorgestellten Hercules E-MTBs 2017:
 
- “Hercules Jarvis XC” mit 250W Suntour Hinterradmotor, 615 Wh Akku & SR Suntour LCD Display.
- “Hercules Nos Pro” mit Brose Mittelmotor (mit Freilauf), 650 Wh Akku & Brose Sport Display. Shimano Deore XT 22-Gang.
- „Hercules Nos FS CX Pro“ mit Bosch Performance CX Line Mittelmotor (mit Freilauf), 500 Wh Akku und Intuvia LCD. Shimano Deore XT 11-Gang.
- „Hercules NOS CX Comp“ mit Bosch Performance CX Line Mittelmotor (mit Freilauf), 500 Wh / 400 Wh Akku und Intuvia LCD. Shimano Deore 10-Gang.
- „Hercules NOS Sport“ mit Brose Mittelmotor (mit Freilauf), 650 Wh Akku und Brose Sport Display. Shimano Deore 20-Gang.
 
Hercules wird auch im Sektor der E-Lastenräder 2017 einige interessante neue Modelle auf den Markt bringen – u.a. ein E-Lastenrad mit einer modularen Kombination von Kindersitz und Gepäckträgern, auf dem gleich mehrere Kinder Platz finden sollen (Alter von wenigen Monaten bis zu 8 Jahren).
 
KTM E Bike News 2017
 
KTM wird sein E Bike Sortiment auch im nächsten Jahr stetig ausbauen, wobei ebenfalls besonders großer Wert auf den wachsenden Markt der E –Mountainbikes gelegt wird.
 
Mit dem E-Fully KTM Kapoho LT wird das Unternehmen ein E-Mountainbike mit 27,5“ Plus-Bereifung und einem ganz besonders langen Federweg auf den Markt bringen (150 mm vorne & 160 mm Federweg am Heck). Für einen besonders kraftvollen Antrieb wird der neue Bosch Performance CX Antrieb sorgen. Das neue Bosch Purion Display dagegen wird nicht zum Einsatz kommen, aber dafür das bewährte Intuvia. Alle KTM Kapoho Modelle 2017 werden in unterschiedlichen Rahmengrößen verfügbar und mit 500 Wh ausgestattet sein. Auch von den beliebten Macina Lycan E Bikes werden neue Modelle auf den Markt kommen. Die neue Reihe KTM Macina Fogo (Hardtails) setzt auf 2,8“ Plus-Bereifung, Bosch Performance CX Antrieb, Sram EX1 Kettenschaltung und 500 Wh Akku.
 
Darüber hinaus wird KTM im Jahre 2017 mit einer echten Weltneuheit aufwarten: Das „KTM Macina Force 271 E30“ wird sich, dank einer Kombination aus einer 3-Gang Nabenschaltung und einer SRAM GX-Schaltgruppe, in unglaublichen 30 Gängen fahren lassen – es handelt sich dabei um das erste E Bike mit 30 Gängen überhaupt! Ebenfalls mit Bosch Performance CX Motor.
 
Weitere KTM Modelle für 2017 sind ebenfalls angekündigt. Die altbekannten KTM Modelle mit Shimano Steps und Panasonic Antrieben werden 2017 übrigens weiterhin im Programm sein.
 
Panasonic E Bike News 2017
 
Weltneuheit: Der Panasonic „Multi-Speed-Assist“ Mittelmotor hat ein integriertes 2-Gang-Getriebe, das elektronisch von der Bedieneinheit am Lenker geschaltet werden kann. Innerhalb des Motors befindet sich ein Getriebe, das zwischen zwei Übersetzungen wechseln kann. Erstmals kann auf ein zweites vorderes Kettenblatt verzichtet und das Übersetzungsspektrum trotzdem erhalten werden. Das Panasonic Multi Speed Assist System ermöglicht ruckelfreie Schaltvorgänge innerhalb von Sekundenbruchteilen. Das 2-gängige Getriebe stellt sicher, dass man sich stets im optimalen Drehmomentbereich des Motors befindet. Kurz gesagt, endlich gibt es eine automatische 2-Gang-Getriebeschaltung für E-Mountainbikes. Insbesondere beim Anfahren in steilem, unwegsamem Gelände dürfte das System seine Stärken voll ausspielen! Panasonic Multi-Speed-Assist wird übrigens, unseren Informationen zufolge, exklusiv bei den neuen Flyer E Bikes zum Einsatz kommen.
 
Shimano E Bike News 2017
 
Mit dem E 8000 hat das japanische Unternehmen Shimano einen neuen, extra-starken Motor speziell für E-MTBs angekündigt. Da dank der besonders kleinen Maße des Antriebs kürzere Kettenstreben ausreichen, soll der Antrieb besonders gut geeignet sein für wilde Touren durch schwieriges Gelände (verbesserte Balance und Agilität).
 
Sram E Bike News 2017
 
Der bekannte Komponentenhersteller Sram wird seine Schaltungstechnologien, die im Mountainbike-Sektor schon seit Jahren etabliert sind, im Jahre 2017 erstmals auch in einer speziellen E Bike Variante auf den Markt bringen. Das Besondere an der neuen Sram EX1 Komponentengruppe ist die Reduzierung auf ein Kettenblatt vorne und acht Ritzel hinten. Dadurch wird Platz gewonnen, der wiederum investiert wird in breitere Ketten und Zahnräder aus speziell gehärtetem Werkzeugstahl. Diese Komponenten kommen mit den hohen Kräften, die auf E Bikes einwirken, weitaus besser zurecht als herkömmliche Fahrradkomponenten.

Winora E Bike News 2017
 
Winora wird 2017 nicht nur das bisherige Produkt-Portofolio erweitern, sondern sogar zwei neue Produktlinien für verschiedene Zielgruppen auf den Markt bringen:
 
- Die Winora Manto Linie 2017 soll sich besonders an E Bike Einsteiger mit komfortablen Ansprüchen richten. Hervorzuheben ist die sehr gute Integration der Antriebselemente. Interessant ist der beweglich ausgeführte, speziell geformte Akku, der im Unterrohr integriert ist. Als Antriebe kommen bei der Winora Manto Serie entweder der M16 Mittelmotor oder der TranzX F15 Frontmotor zum Einsatz. Diese Winora Manto E Bikes werden wohl recht preisgünstig ausfallen (wahrscheinlich unter oder um 2.000 Euro).
 
- Die Winora Yakun Linie 2017 soll nicht nur im städtischen Umfeld eine gute Figur machen, sondern auch auf unbefestigtem Gelände bestens einsetzbar sein. Für eine möglichst kraftvolle Unterstützung soll dabei der brandneue Yamaha PW-X Mittelmotor mit seiner dauerhaften Leistung von bis zu 80 Nm sorgen.
 
Übrigens plant Winora anscheinend eine eigene Produktionsstätte in Ostasien mit Montage in Ungarn, wodurch die Lieferschwierigkeiten der letzten Jahre vermieden werden sollen

Yamaha E Bike News 2017
 
Ein echtes E Bike Highlight dürfte 2017 der neue Yamaha PW-X Mittelmotor speziell für E-MTBs werden. Trotz verkleinerten Maßen und verringertem Gewicht soll dieser Motor seine Vorgänger in jeder Hinsicht übertreffen. Mit einem maximalen Drehmoment von 80 Nm wird dieser Antrieb auch in schwierigem Terrain und bei extremen Steigungen für bestmögliche, kraftvolle Unterstützung sorgen. Beim PW-X Antrieb wurde sogar extra ein fünftes Unterstützungs-Level eingeführt, der „Extra-Power-Modus“. Auch das Reaktionsverhalten des Motors soll, im Vergleich zu den Vorgängermodellen, deutlich optimiert worden sein. Interessant ist auch, dass Yamaha den neuen PW-X Antrieb erstmals mit einem besonders leistungsstarken 500 Wh Akku ausstatten wird. Der Yamaha PW-X Motor soll 2017 z.B. bei den Haibike Sduro Evo Modellen zum Einsatz kommen.
 
Alle Angaben ohne Gewähr.