Mit dem E Bike sicher durch den Winter

Mit einem E Bike kann man auch in der kalten Jahreszeit bequem und unkompliziert ans Ziel kommen. Man sollte allerdings beachten, dass die E Bike Elektronik im Winter besonderen Belastungen ausgesetzt ist, was u.U. zu Problemen führen kann – beispielsweise ist die Reichweite von Akkus bei sehr kalten Temperaturen in der Regel deutlich verringert. Die folgenden Tipps können Ihnen helfen, entsprechende Probleme in der kalten Jahreszeit zu vermeiden bzw. zu minimieren:

Weiterlesen: Mit dem E Bike durch den Winter

Der E Bike Akku Vergleich

Der Akku ist eines der wichtigsten Elemente an einem E Bike – schließlich entscheidet der Akku über die Reichweite eines Elektrorads. Natürlich kann man auch als Fahrer die Reichweite eines E Bikes beeinflussen, indem man „mithilft“ und aktiv in die Pedale tritt – aber letztlich zählt in erster Linie doch die Kapazität des verwendeten Akkus.

Generell kann gesagt werden, dass die Reichweite eines E Bikes bzw. Pedelecs bei mittlerer Kraftzugabe ungefähr 30 bis 50 km beträgt – allerdings kann es dabei, je nach verwendetem Akku, ganz erhebliche Unterschiede geben. Mit modernen Lithium-Ionen-Akkus z.B. können problemlos Reichweiten von weit über 100 km erreicht werden. Wir haben für Sie an dieser Stelle die wichtigsten Infos rund um das Thema E Bike Akkus kurz und knapp zusammengestellt:

Weiterlesen: E Bike Akku im Vergleich

e-bike

E Bike Kategorien: Tourenräder, E-Mountainbikes, Falträder, Lastenräder, S-Pedelcs

Claim: Das Pedelec-Magazin

Verlag: Delius Klasing Verlag GmbH (Weitere Verlagstitel: bike, Freeride, Tour, Trekkingbike, surf, boote, Yacht, gute Fahrt)

Erscheinungsweise: 3mal pro Jahr

Einzelpreis 4,90 Euro

Weiterlesen: EBike Magazin

e Bike MAGAZIN

E Bike Kategorien: City-E-Bikes, Reise-E-Bikes,...

Claim: E-Bike-Fahren. Erleben. Bewegen. Entdecken.

Verlag: Brinkmann Henrich Medien GmbH (Weitere Verlagstitel: wanderlust, nordic sports, Ski Magazin, Ski Exclusiv, Snow, Snow-Guide, Sport Fachhandel, fashion sport)

Weiterlesen: E-Bike Magazin

ElektroBIKE

E Bike Kategorien: Urban (Easy-Pedelec, Busiess-Pedelec, Falt Pedelec), Komfort (City-Komfort-Pedelec, Klassik-Pedelec, Reha-Pedelec), Freizeit (Tour-Pedelec, Lifestyle-Pedelec, Sport-Pedelec), City Pedelecs, Tour Pedelecs, Sport Pedelecs, Transport Pedelecs

Claim: Das Magazin

Verlag: Motor Presse Stuttgart (Weitere Verlagstitel: RoadBike, MountainBIKE, klettern, Men'sHealth, outdoor, active life, Runners)

Erscheinungsweise: 2mal pro Jahr

Einzelpreis 5,50 Euro

Weiterlesen: ElektroBike Magazin

 

ElektroRad

E Bike Kategorien: Urban/ Lyfestyle E Bikes, City-Räder/ Tiefeinsteiger E Bikes, Tourenräder, Cros/ Sport/ Mountain E Bikes, Sonderräder (Falträder, Tandems, Lastenräder), Schnelle Klasse

Claim: E-Motion genießen. Moderne Mobilität leben.

Verlag: BVA BikeMedia GmbH (Weitere Verlagstitel: RennRad, aktiv Rad fahren, bikesport, RadMarkt)

Erscheinungsweise: 4mal pro Jahr

Einzelpreis 4,90 Euro

Weiterlesen: ElektroRad Magazin

Starten Sie hier eine Abfrage im Vergleich zu Ihrer jetzigen Hausratversicherung unter Berücksichtigung Ihres Pedelecs, S-Pedelecs oder E Bikes. Tragen Sie dazu unten den Neuwert Ihres Elektrofahrrads ein. Generell gilt: Auch bei Fahrraddiebstahl gilt Neuwertersatz. Achten Sie besonders auf Anbieter, die auf die "Nachtzeitklausel" verzichten und auch dann Schadenersatz leisten, wenn das Fahrrad in der Zeit zwischen 22:00-06:00 Uhr entwendet wurde. Häufige Bedingung: Das Fahrrad muß vor dem Diebstahl in geeigneter Weise gesichert (angeschlossen) gewesen sein. Ein mögliches Schadens-Szenario: Sie fahren mit Ihrem Fahrrad einkaufen, schließen es vor dem Geschäft ordnungsgemäß an. Trotzdem wird Ihr Fahrrad gestohlen.

Weiterlesen: E Bike Hausratversicherung

Die Rechtslage ist bei der am weitesten verbreiteten Gruppe der Pedelecs recht einfach: Sie werden als Fahrräder eingestuft: Kennzeichen, Fahrzeugpapiere, Mindestalter und Versicherungspflicht sind nicht vorgeschrieben. Nach aktueller Rechtslage ist ein Fahrradhelm ist nicht zwingend erforderlich, aber im Schadensfall doch dringend empfehlenswert. Für Schäden kommt eine private Haftpflichtversicherung auf. Bei dieser Gelegenheit können Sie natürlich Ihre Haftpflichtversicherung gleich einem Leistungs- und Preisvergleich unterziehen (falls Sie keine haben, sollten Sie sich auf jeden Fall unverzüglich eine zulegen):

Weiterlesen: E Bike Haftpflichtversicherung

Die E Bike Diebstahlversicherung in der Diskussion

Für ein qualitativ wirklich gutes E Bike bzw. Pedelec sollte man laut Ansicht von Experten mindestens 1.700 bis 2.000 Euro investieren. Da ist es kein Wunder, dass diese motorisierten Zweiräder auch für Diebe ein mehr als lohnenswertes Ziel sind. Leider lässt sich selbst mit den besten Schlössern und Wegfahrsperren ein Diebstahl nicht immer verhindern.

Vielleicht haben Sie sich deshalb schon einmal gefragt, ob Sie für Ihr E Bike eine Diebstahlversicherung abschließen möchten. Wir möchten Sie an dieser Stelle kurz informieren, was für Möglichkeiten es diesbezüglich gibt:

Weiterlesen: Die E Bike Diebstahlversicherung

Pedelec nachrüsten

Wenn Sie Ihr Fahrrad zu einem Pedelec nachrüsten wollen, empfehlen wir Ihnen die Webseite   E Bike Bausatz. Dort finden Sie Nachrüst-Kits, mit denen Sie so gut wie jedes herkömmliche Fahrrad zu einem Pedelec bzw. E Bike umbauen können. Außerdem gibt es dort auch zahlreiche nützliche Tipps und interessante News rund um das Thema Pedelec nachrüsten. Wenn Sie Ihr bestehendes Pedelec nachrüsten wollen gibt es im   E Bike Tuning Shop einige Produkte die sie interessieren dürften. 

Im Einzelnen gehen wir nun auf die Möglichkeiten ein, entweder A) Ihr Fahrrad zu einem Pedelec nachrüsten oder B) Ihr bestehendes Pedelec nachrüsten mit einer Tuning Lösung:

Weiterlesen: Pedelec nachrüsten

Was genau ist ExtraEnergy?

Die ExtraEnergy e.V. ist ein unabhängiger, gemeinnütziger Verein, der bereits 1993 in Stuttgart / Deutschland von Hannes Neupert und sechs weiteren Mitgliedern gegründet wurde. Hauptziel von ExtraEnergy ist die Förderung der Verbreitung muskel-elektrischer Fahrzeuge wie E Bikes und Pedelecs. Darüber hinaus sieht sich die Organisation auch als internationales Informationsforum rund um entsprechende Fahrzeuge und gibt deshalb in regelmäßigen Abständen das „ExtraEnergy Magazin“ heraus, in dem sich informative Testberichte und weltweite Nachrichten rund um das Thema E Bikes und Pedelecs finden. Außerdem betreibt das Unternehmen eine mehrsprachige Webseite mit interessanten Informationen und aktuellen News. Die Magazine mit den E Bike Testberichten können übrigens kostenlos von der ExtraEnergy-Webseite heruntergeladen werden. Neben Produkttests und Journalismus gehören zu den ExtraEnergy-Dienstleistungen vor allem Ausstellungen sowie Präsentationen auf internationalen Fach- und Publikumsmessen. Im Jahre 1995 organisierte ExtraEnergy auf der IFMA in Köln bereits die erste Elektrorad-Ausstellung. ExtraEnergy betreibt sogar eine eigene mobile Testfahrstrecke mit Berg- und Geländesimulation, den sog. „ExtraEnergy TEST IT Parcours“. Der Hauptfokus von ExtraEnergy lag ursprünglich fast ausschließlich auf E Bikes und Pedelecs, aber mittlerweile hat der Verein seinen Aktionsradius auch auf elektrische Leichtfahrzeuge wie beispielsweise die kleinen E-Scooter ausgedehnt. 

Weiterlesen: Der ExtraEnergy Bericht

Der Ökotest Pedelec Testbericht vom März 2013

Im März 2013 veröffentlichte die Zeitschrift Ökotest einen Testbericht, in dem 10 E Bikes bzw. Pedelecs getestet wurden. Dabei wurde besonderes Augenmerk gelegt auf die Aspekte „Sicherheit“ und „Reichweite“. Sämtliche E Bikes wurden nicht nur im Labor gecheckt, sondern auch von Testpersonen ausprobiert. Den ganzen Testbericht können Sie für 2,50 Euro bei Ökotest herunterladen. 

Weiterlesen: Der Ökotest Pedelec Test

FlyKly & Copenhagen Wheel – 2 innovative E Bike Bausätze

In letzter Zeit machen zwei innovative E Bike Bausätze von sich reden, die schon demnächst auf den Markt kommen sollen: Das „FlyKly“ Nachrüst-Kit von der in New York ansässigen Firma „FlyKly Inc.“, und das sog. „Copenhagen Wheel“ von der Bostoner Firma „Superpedestrian“. Mit Hilfe dieser Bausätze kann man auf völlig einfache Art und Weise ganz normale Fahrräder zu E Bikes aufrüsten.

Weiterlesen: Innovative E Bike Bausätze: FlyKly und Copenhagen Wheel

E Bike 2013 – Welche relevanten Entwicklungen gab es im letzten Jahr?

Auch im letzten Jahr ging der Siegeszug der E Bikes erfolgreich weiter. 2013 wurden in Deutschland über 430.000 E Bikes verkauft – das sind mindestens 50.000 mehr als noch im Jahre 2012. Keine Frage, E Bikes sind hierzulande mittlerweile zum festen Bestandteil des Straßenbilds geworden; in der Fahrradbranche waren E Bikes sogar der größte Wachstumsmotor überhaupt, mal abgesehen von den unglücklichen Zwischenfällen um den Stiftung Warentest Testbericht. Wir wollen einen kurzen sachlichen Rückblick wagen und Ihnen die wichtigsten E Bike Trends 2013 kurz vorstellen.

Weiterlesen: Rückblick: E Bike 2013

Die E Bike Entwicklungen für 2014

Auch im Jahre 2014 wird sich auf dem E Bike Markt einiges tun. Viele namhafte Hersteller haben bereits vielversprechende Innovationen und zahlreiche neue Modelle angekündigt, von denen wir Ihnen an dieser Stelle ein paar der Wichtigsten kurz vorstellen möchten. Gerade durch den neuen Bosch-Motor haben sich im Bereich „Design“ ganz neue Gestaltungsmöglichkeiten ergeben. Damit Sie über grundlegende Trends auf dem Laufenden bleiben, haben wir Ihnen deshalb ein paar der relevantesten E Bike Tendenzen 2014 zusammengestellt:

Weiterlesen: E Bike 2014

E Bikes haben einen hohen Umweltnutzen

Das E Bike fahren Spaß macht und wesentlich bequemer als herkömmliches Fahrradfahren ist, hat sich mittlerweile herumgesprochen – dies sieht man schon daran, dass die Zahl von E Bikes und Pedelecs auf deutschen Straßen kontinuierlich ansteigt. E Bikes sind eine tolle Alternative zum Auto, da man dank der Motorunterstützung ohne großen Kraftaufwand zügig ans Ziel kommt, und zwar auch im dichtesten Stadtverkehr. Immerhin fährt es sich dank dem eingebauten Hilfsmotor wie mit eingebautem Rückenwind!

Doch E Bikes haben noch einen weiteren Vorteil, der vielen Menschen gar nicht bewusst ist: Sie haben nämlich einen hohen Umweltnutzen und weisen eine hohe CO2-Reduktion im Vergleich zu anderen motorisierten Fahrzeugen wie PKWs oder Motorrädern auf. Kein Wunder, denn schließlich handelt es sich bei E Bikes um echte Hybridfahrzeuge, die mit einer Kombination aus Muskelkraft und Strom betrieben werden. E Bikes sind somit nicht nur kostengünstiger, sondern auch weit klimafreundlicher als herkömmliche Autos, da Sie durch die Nutzung eines E Bikes viel CO2 einsparen.

Weiterlesen: E Bikes und Ökostrom

E Bike Preise vergleichen

Wenn Sie E Bike Preise miteinander vergleichen und zügig die günstigsten Angebote finden möchten, empfehlen wir Ihnen die Seite   E Bike Preisvergleich.

Dort können Sie die Pedelec und E Bike Preise bei vielen empfehlenswerten Online-E Bike Shops bequem miteinander vergleichen. Dadurch sparen Sie sich viel Zeit und finden ganz ohne großartige Internetrecherchen die preisgünstigsten Angebote der bewährtesten E Bike Shops:

Radonline Test Preisvergleich Shop

Hersteller: Arinos
, Bulls
, BULLS Green Mover
, Focus
, Giant
, Kalkhoff
, Kettler
, KTM
, Pegasus
, Rixe
, Tante Paula
, VSF Fahrradmanufaktur
, ZEMO

  Motoren: Bosch, Yamaha, Brose, Shimano, Impulse
Liquid Life Test Preisvergleich Shop
Hersteller: Cube, Diamant, Flyer, Focus, Ghost, Haibike, Kalkhoff, Mondraker, Sinus, Trek, Winora   Motoren: Bosch, Yamaha, Shimano, Impulse
Raddiscount Test Preisvergleich Shop

Hersteller: Centurion, Corratec, Felt, Koga, Merida

  Motoren: Bosch, Shimano
Lucky Bike Test Preisvergleich Shop
Hersteller: Babboe, Citybug, Cube, Diamant, e-bike Manufaktur, Focus, Gazelle, Ghost, Granville, Hercules, JD Bug, Kalkhoff, Kettler, Kreidler, KTM, Raleigh, Scott, Trek, Univega   Motoren: Bosch, Brose, Impulse, Panasonic, Shimano, Yamaha
Bike24 Test Preisvergleich Shop
Hersteller: Cannondale Bikes, CUBE, Diamant, FOCUS, Ghost, Giant, Liv, Mondraker, SCOTT, Simplon, Specialized, Trek   Motoren: Bosch, Shimano, Specialized Levo Brose, Brose, Yamaha, Bafang
Toma Test Preisvergleich Shop
Hersteller: Haibike, Winora, Batavus, Sinus, Green's   Motoren: ION, TranzX, Yamaha, Ananda, SSD
B.O.C. Test Preisvergleich Shop
Hersteller: Haibike, Raleigh, Bergamont, Winora, Merida, Sinus, Ghost, Univega, Gazelle, Bicycles, Centurion, Fuji, Cannondale, Tern, Kettler, Bocas, Dahon   Motoren: Bosch, Yamaha, Impulse, Shimano, Bafang
FaFit 24 Test Preisvergleich Shop
Hersteller: Haibike Xduro, Haibike Sduro, Cube Hybrid, Kalkhoff, Flyer, Focus, Atlanta, Cone, Specialized Levo   Motoren: Bosch, Yamaha, Panasonic, Impulse
Fahrrad24 Test Preisvergleich Shop
Hersteller: Centurion, Haibike, Merida, Mondraker, Scott, Sinus   Motoren: Bosch, Yamaha

Weiterlesen: E Bike Preise

E Bike Entwicklung

E Bikes bzw. Pedelecs werden immer beliebter. Die Zeiten, in denen diese innovativen Fahrräder mit Motorunterstützung vor allem als bequemes Fortbewegungsmittel für Senioren und Rentner galten, sind endgültig vorbei. Mittlerweile sind E Bikes längst in allen Altersklassen angekommen und ganz besonders junge, sportliche Menschen wissen die unbestreitbaren Vorzüge dieses neuen Fortbewegungsmittels zu schätzen. Aber auch als praktisches Fortbewegungsmittel in Städten setzen immer mehr Menschen auf E Bikes – immerhin kommt man mit diesen neuartigen Zweirädern dank der Motorunterstützung auch im dichtesten Berufsverkehr bequem und zügig ans Ziel, und zwar ganz ohne ins Schwitzen zu kommen.

Weiterlesen: Entwicklung am E Bike Markt

E Bike kaufen - Tipps zum E Bike Kauf

Wenn Sie sich ein E Bike bzw. Pedelec kaufen möchten, haben Sie schnell die Qual der Wahl. Mittlerweile erfreuen sich E Bikes einer immer größer werdenden Beliebtheit und immer mehr Anbieter bringen verschiedenste Modelle auf einen Markt, der mittlerweile nur noch schwer überschaubar ist. Wir möchten Ihnen deshalb an dieser Stelle ein paar Tipps geben, die Ihnen die Kaufentscheidung erleichtern können (  Unsere gesammelten E Bike Tipps):

Weiterlesen: E Bike Kaufen

Pedelec Tuning

Alles zum Thema Pedelec Tuning finden Sie hier bei uns im   E Bike Tuning Shop. Sie sind stolzer Besitzer eines Pedelecs, aber eine Motorunterstützung nur bis 25 km/h ist Ihnen auf Dauer zu wenig? Sie wollen endlich einmal austesten, was wirklich in Ihrem E Bike Motor steckt? Dann sind Sie bei uns genau richtig – hier können Sie hocheffektive Tuning Tools bestellen, mit denen Sie die 25 km/h-Begrenzung aufheben und wirklich alles aus Ihrem Pedelec herausholen können!

Weiterlesen: Das Pedelec Tuning

Elektrofahrrad Tuning

Elektrofahrrad Tuning ist gar nicht schwierig! Heutzutage gibt es ganz einfach zu bedienende Tuning Tools, mit denen Sie die bis 25 km/h reichende Motorunterstützung problemlos heraufsetzen können – und zwar auf 50 bis 70 km/h! All diese Tuning Vorrichtungen haben dabei den grundsätzlichen Vorteil, dass Sie das Tuning jederzeit wieder rückgängig machen und Ihr geliebtes Elektrofahrrad auch wieder im öffentlichen Straßenverkehr benutzen können. Wenn Sie aber außerhalb des StVZO-Bereichs einmal austesten wollen, wie viel Power tatsächlich in Ihrem E Bike Motor steckt, sollten Sie unsere Tuning Tools unbedingt einmal ausprobieren – Sie werden überrascht sein!

Weiterlesen: Elektrofahrrad Tuning

E Bike Hersteller kritisieren Stiftung Warentest zum Teil sehr heftig

Mittlerweile erheben gleich drei renommierte E Bike bzw. Pedelec-Hersteller massive Vorwürfe gegen die schlechten Stiftung Warentest Testergebnisse zum Thema E Bikes.

Zur Erinnerung: Im Juni 2013 unterzog Stiftung Warentest gemeinsam mit dem ADAC 16 E Bikes einem Vergleichstest, wobei gleich 9 Modelle die Note „mangelhaft“ bekamen – als Gründe wurden Rahmen- und Lenkerbrüche, schlechte Bremsen sowie Strahlungsemissionen genannt, die angeblich den Funkverkehr von Polizei, Krankenwagen oder Feuerwehr stören würden. Zwei weitere E Bikes wurden mit „ausreichend´“, drei weitere mit „befriedigend“ und nur zwei Modelle mit der Note „gut“ bewertet.

Weiterlesen: E Bike Hersteller kritisieren Stiftung Warentest sehr hefitg

Eurobike Award 2013 - Gewinner in der Kategorie E Bike/Pedelec

Beim Eurobike Award 2013 hat die Jury wieder einmal herausragende Fahrräder, Zubehör, E Bikes und vieles mehr rund ums Thema Zweirad begutachtet und prämiert. Dabei erhielten gleich 2 E Bikes einen der begehrten GOLD Awards und vier weitere E Bikes bzw. Pedelecs wurden ebenfalls mit Eurobike Awards ausgezeichnet.

Die internationale Fahrradmesse Eurobike fand vom 28. bis 31. August 2013 in Friedrichshafen statt. Gleich zu Beginn der Messe wurden die Gewinner des diesjährigen Eurobike Award 2013 geehrt. Der bereits zum neunten Mal stattfindende Wettbewerb zeichnete sich dieses Jahr durch mehr Anmeldungen als je zuvor aus – insgesamt wurden sage und schreibe 496 Beiträge aus 30 Ländern eingereicht und bewertet. An der immens großen Beteiligung erkennt man, dass sich der Eurobike Award mittlerweile in der Fahrradbranche als echtes Gütesiegel für Innovation und gute Gestaltung etabliert hat.

Weiterlesen: Eurobike Award 2013

E Bike 2014: News und Trends

Für das Jahr 2014 können wir bereits jetzt mit vielen interessanten E Bike & Pedelec Neuheiten rechnen – tatsächlich haben bereits zahlreiche bekannte Hersteller neue E Bikes, Pedelec Systeme und überarbeitete Motoren angekündigt. Sehen Sie hier unseren E Bike 2014 Überblick, in dem wir Ihnen eine Reihe von wichtigen Neuigkeiten kurz und knapp präsentieren möchten:

Weiterlesen: Bosch, Panasonic und Automatik

Der Pedelec Nachrüstsatz

Wenn Sie einen Pedelec Nachrüstsatz für Ihr Fahrrad suchen und dieses zu einem voll funktionsfähigen E Bike umbauen wollen, empfehlen wir Ihnen die kompetente Webseite   E Bike Bausatz. Dort finden Sie nicht nur eine Übersicht zu den marktgängigsten Nachrüst- und Umbausätzen, mit denen Sie Ihr altes Fahrrad zu einem Pedelec aufrüsten können, sondern auch viele wertvolle Tipps und Informationen rund um das Thema Pedelec Nachrüstsatz.

Weiterlesen: Pedelec Nachrüstsatz

Stiftung Warentest E Bike Testergebnisse teilweise revidiert

Im Juni 2013 veröffentlichte Stiftung Warentest in der Zeitung „test“ (Ausgabe 6/2013) einen Testbericht, der bei vielen E Bike und Pedelec-Fahrern für Verunsicherung gesorgt hat. In dem Test wurde an gleich 9 von insgesamt 16 getesteten E Bikes die Gesamtnote „mangelhaft“ vergeben, drei weitere E Bikes wurden als „befriedigend“ bewertet, und nur zwei E Bikes erhielten die Gesamtnote „gut“. Grund für die schlechten Bewertungen, die unter E Bike Herstellern und Händlern für ziemliche Verwunderung sorgten, waren Mängel wie Rahmen- und Lenkerbrüche oder zu schwache Bremsen. Darüber hinaus sollen sich gleich vier E Bikes als Störsender herausgestellt haben, die angeblich in einem Radius von 100 Metern den Funkverkehr von Krankenwagen, Feuerwehr oder Polizei stören würden.

Weiterlesen: Stiftung Warentest revidiert teilweise E Bike Testergebnisse