Fatbikes mit Strom rollen in die Shops

E Fatbikes kaufenNach einem furiosen Messeauftritt auf der Eurobike in Friedrichshafen und der Interbike in Las Vegas 2014 rollen nun die ersten E Fatbikes endlich in die Shops. Nachdem das Bulls Monster E schon länger zu kaufen war, zogen jetzt das   Haibike Fatsix und das   Felt LEBOWSKe 10 in die Läden. Beide waren zunächst nur angekündigt / vorbestellbar. Wie groß der Vorrat und ob letztlich die kalkulierten Stückzahlen annähernd die Nachfrage decken ist unbekannt. Bei   E Fatbikes finden Sie eine Übersicht aller relevanten E Fatbikes auf dem Markt und welche in Mitteleuropa zu kaufen sind. Felt derzeit liegt im Preis sogar über den ursprünglichen UVP, sicherlich Folge  der ungünstigen Währungskurse. Mit dem   EFatbikeShop öffnet gerade sogar ein eigener Shop für die dickbereiften E-MTBs.

E Bike kaufen leicht gemacht - Tipps für den E Bike Kauf

Als Laie wird man vom gewaltigen Angebot auf dem stetig wachsenden E Bike Markt geradezu erschlagen. Die Kunden haben mittlerweile die Qual der Wahl zwischen unzähligen Modellen von unterschiedlichsten Marken. Wir möchten Ihnen an dieser Stelle ein paar Tipps geben, die Ihnen bei Ihrer Kaufentscheidung helfen können – beherzigen Sie diese Tipps, um einen ärgerlichen Fehlkauf zu vermeiden:

Weiterlesen: Neue E Bike Tipps: "Kaufen leicht gemacht"

Kettenblatt wechseln bei Bosch Active oder Performance E Bikes

Am Bosch E Bike mit Active oder Performance Motor das Kettenblatt nach einem E Bike Tuning zu wechseln macht vor allem dann Sinn, wenn Sie merken das die Trittfrequenz, vor allem bei höheren Geschwindigkeiten, so stark ansteigt als das es noch angenehm ist: Sie pedalieren wie im ersten Gang. Auf Dauer kein gewünschter Effekt. Die Lösung: Ihr Kettenblatt gegen eins mit mehr Zähnen zu tauschen. angeboten werden in der Regel Kettenblätter von 15 bis 20 Zähnen. Umso höher die Anzahl der Zähne, umso niedriger wird die Trittfrequenz. Zum Wechseln des Kettenblatts benötigen Sie Spezialwerkzeug. Kommen Sie beim Eninbau Ihres Tuning (ASA eSpeed oder Sx2 Dongle) noch mit einem Kurbelabzieher zurecht, so benötigen Sie zum Austausch des Kettenblatts ein spezielles Spider Tool. Im   E Bike Tuning Shop können Sie beides zusammen oder getrennt erweben. Die dazugehörigen Kettenblätter erhalten Sie dort ebenfalls.

Weiterlesen: Bosch Active Performance Kettenblatt wechseln

Ein E-Bike Katalog ist draussen

Ein guter Kumpel stand vor geraumer Zeit neben mir und verglich die Titel meiner gesammelten E Bike Zeitschriften miteinander und wunderte sich das jede Zeitschrift sich mit der Anzahl neu-getesteter E Bikes förmlich überschlug: 17 neue Pedelecs, 38 tolle E Bikes hier, 59 eMTB's da,... Soll ich ihm beim nächsten Besuch den neuen Katalog der e-Bike Redaktion zeigen ? Mit nunmehr über 400 E-Bikes wartet der neue E-Bike Katalog auf: E Trekkingbikes, E Citybikes, E Mountainbikes,... Quasi ein neuer Rekord. Mein Kumpel wird umfallen. Katalog trifft das Ganze daher auch ganz gut. Aber warum fehlen einige Marken ? immerhin gibt es eine große Kaufberatung, speziell auch für E-Mountainbikes. Und einen sehr guten Motoren Überblick. Für 6,50 Euro sollte man sich das dicke Heft mit 220 Seiten nicht entgehen lassen.

Weiterlesen: E-Bike Katalog 01/15

ElektroRad 01/15 mit fast 60 E Bikes im Test

Wieder mit einer enormen Anzahl von getesteten E Bikes startet die wohl größe Elektrofahrrad Zeitschrift im deutschsprachingen Raum, die ElektroRad, in die neue Saison 2015. Darüber hinaus befinden sich weitere 49 E Bikes im E Bike Katalogteil des Heftes. Im ausführlichen Test standen 19 Touren E Bikes, 15 City E Bikes, 12 E Mountainbikes sowie eine kleinere Anzahl von Urban E Bikes (8), schnellen Pedelecs (4) und einem All Terrain E Bike auf dem Prüfstand. Wir finden das ist eine enorme Anzahl von E Bikes und macht den Gang ab dem 6. Februar zum örtlichen Zeitschriftenhändler obligatorisch. Außerdem im Heft: Das Thema "Akkus", sowie ein Artikel zum Thema "Licht & Recht", außerdem ein langer Artikel zur bekannten Fahrradmarke "Cube". 6,90 Euro sollte man also besser in der Tasche haben...

E Fatbikes - Jetzt kommt's dicke !

Nachdem auf der Eurobike 2014 neben vielen Fatbikes auch einige E Fatbikes zu sehen waren, dürfte spätestens nun jetzt klar sein das E Fatbikes der neue Trend für 2015 wird. Um die bis zu über 4,8 Zoll dicken Reifen (12cm) mit dementsprechend breiten Felgen, die mit 0,4 bis 0,8 bar Luftdruck auskommen, dreht sich im Prinzip alles: Rahmen, Vorderradgabel,... im Prinzip die ganze Konstruktion des Rades wurde nach den breiten Reifen neu ausgerichtet. Die zwei bisher größten Nachteile bei Fatbikes, zum Einen der größere Rollwiderstand und zum Anderen das größere Gewicht, werden durch den Elektromotor vollständig aufgehoben. Selbst Gary Fisher, Mountainbike Pionier, geht davon aus, dass in 10 Jahren ungefähr 20% aller Mountainbikes Fatbikes sein werden... 

Aber zurück zu den E Fatbikes: Der größte Nachteil dürfte derzeit eher sein, das es zu wenig E Fatbikes zu kaufen gibt. Gefragte E Bikes dürften eh, wie in den Jahren zuvor, nach gewisser Zeit nicht mehr lieferbar sein. Mehr Informationen zum neuen Megatrend liefert die   www.efatbikes.de

 

E Bike Tuning Werkzeug und Fahrradcomputer

Im   E Bike Tuning Shop gibt es nun auch   Spezialwerkzeug, das Sie zum Einbauen einiger E Bike Tuning Produkte in Ihr Elektrofahrrad benötigen (Sx2 Dongle und ASA eSpeed). Bereits angepasst an unterschiedliche E Bike Motoren erhalten Sie dort komplette Lösungen als Tuning Werkzeug Sets. Diese Sets beinhalten allerdings nicht herkömmliches Standardwerkzeug, das sich in Ihrem Werkzeugkasten befindet, wie Maulschlüssel, Schraubendreher oder Innensechskant Schlüssel. Sondern mit Spezialwerkzeug sind zum Beispiel ISIS Kurbelabzieher oder das seltene Spider Tool für Bosch Classic Motoren gemeint.

Erwerben Sie ein Tuning Produkt, wie die Badassebikes Box oder den Sx2 Dongle, die klassische Frequenzteilung betreiben, empfiehlt Ihnen der   E Bike Tuning Shop darüber hinaus den Einsatz von Fahrradcomputern um die korrekte Geschwindigkeit und zurückgelegten Kilometer anzuzeigen. Als Lösungen werden Ihnen zuverlässige Produkte von Sigma angeboten. Schauen Sie sich die   Fahrradcomputer einfach an.

Weiterlesen: E Bike Tuning Werkzeug und Fahrradcomputer

Neuer "Plug 'n' Play" Sx2 Dongle Kabelsatz für Yamaha Motoren

Für den bewährten Sx2 Tuning Dongle gibt es ab sofort einen neuen Kabelsatz. Dieser ist steckbar, es werden also keine Schneidklemmen mehr benötigt. Ein Entfernen erfolgt demnach also auch spurlos. Der Sx2 Dongle punktet bei Ymaha Motoren deshalb besonders, da der Einbau in den Motorraum extrem einfach ist (im Vergleich zum Einbau in einen Bosch Classic oder aber auch einen Bosch Active Performance Motor).

Die Bezugsquellen sind entweder die   EBikeTuningShop.com oder auch die neue englischsprachige   EBikeTuning.com oder aber auch die Produkt Homepage   Sx2Dongle.com

Weiterlesen: Neuer Kabelsatz für Yamaha

Das ASA eSpeed Tuning für Bosch E Bike Motoren

Beim „ASA eSpeed“ Tuning Tool für Bosch Motoren handelt es sich im Prinzip um eine ganz neue Methode, statt der bekannten Frequenzteilung wird der Motor ab einem definierten Punkt vor 25 km/h mit einem konstanten Signal angesteuert. Daher gibt es beim ASA eSpeed die Nachteile die mit einer Frequenzhalbierung verbunden sind nicht. Das ASA eSpeed gibt es in 4 Varianten für Bosch Motoren: Dem B25.14 für Bosch Active und Performance Line Pedelec Motoren ab 2014 und das B25.13 für die älteren Bosch Classic Line Pedelec Motoren bis 2014, sowie das B45.14 und B45.13 für die jeweiligen S-Pedelec Varianten (25 steht für Pedelec, 45 für S-Pedelec und die 13 für Bosch Classic sowie die 14 für Bosch Active oder Performance).

Weiterlesen: Das ASA eSpeed Tuning

Bosch & Yamaha E Bike Motoren Systeme im Vergleich: Der große Test

Vielleicht haben Sie sich auch schon einmal gefragt, wo genau die Unterschiede zwischen Bosch und Yamaha E Bike Antriebssystemen liegen. Welches der beiden Systeme ist für Ihre individuellen Ansprüche wohl am besten geeignet? In dem nachfolgenden Artikel wollen wir Ihnen die Eigenschaften der jeweiligen Systeme etwas genauer vorstellen und die spezifischen Vor- und Nachteile (sofern es denn welche gibt) gegeneinander abwägen.

Hier unser großer Bosch vs. Yamaha Vergleich der E Bike Antriebe:

Vorab kann gesagt werden, dass beide Antriebssysteme im Prinzip auf dieselbe Art funktionieren. Beide Systeme arbeiten mit einem 250 W E-Bike Motor mit Kurbelgetriebe. Deswegen sollte man sich genau anschauen, welche Unterschiede zwischen beiden Antriebssystemen bestehen. Aber von Anfang an:

Weiterlesen: E Bike Motoren Vergleich: Bosch vs. Yamaha

10 Verborgene Funktionen des neuen Bosch Nyon E Bike Computers

Bosch Nyon hat auf dem E Bike Markt berechtigterweise für einiges an Aufsehen gesorgt – immerhin handelt es um den ersten all-in-one Bordcomputer für E Bikes überhaupt. Das Gerät ist E Bike-Steuerung, Navigationsgerät und Fitnesstrainer in einem. Was viele nicht wissen ist, dass Bosch Nyon noch über viele optionale Zusatzfunktionen verfügt. Vielleicht sind ja auch Sie schon stolzer Besitzer eines E Bikes mit Bosch Nyon Bordcomputer – oder haben vor, sich in nächster Zeit eines zuzulegen. Falls ja, dürften die folgenden Tipps für Sie von großem Interesse sein. Wir möchten Sie deshalb an dieser Stelle über diverse nützliche, aber mehr oder weniger versteckte Bosch Nyon Funktionen informieren. Die eine oder andere Funktion mag Ihnen bereits bekannt sein, aber wir sind uns sicher, dass Sie auch einige neue Features entdecken werden. Sie werden überrascht sein, welche „geheimen“, aber dennoch nützlichen Funktionen in den Bosch Nyon E Bike Computern versteckt sind – sehen Sie selbst:

Weiterlesen: Geheime Funktionen beim Bosch Nyon E Bike Computer

E Bike Tuning News 2015 – Das JUM-Ped für Bosch Classic Motoren kommt!

Auch 2014 ging der Siegeszug der E Bikes weiter in großen Schritten voran. Schon längst werden E Bikes nicht mehr als „motorisierte Fahrräder für Rentner“ gesehen – ganz im Gegenteil, E Bikes & Pedelecs werden auch für junge, sportliche Menschen immer attraktiver. Das sieht man z.B. an den immer weiter steigenden Absatzzahlen bei robusten E-Mountainbikes speziell für Offroad-Enthusiasten. Bei den stetig zunehmenden Absatzzahlen von E Bikes verwundert es nicht, dass auch die Zahl der erhältlichen Tuning Tools, mit denen man die Geschwindigkeitsbegrenzung der Motorunterstützung erhöhen oder ganz aufheben kann, in letzter Zeit immer größer geworden ist – hier wird der Wunsch vieler Fahrer nach höheren Geschwindigkeiten klar deutlich. In der Tat hat sich gerade 2014 einiges in Sachen E Bike Tuning getan...

Weiterlesen: E Bike Tuning 2015

E Bike 2015 – Trends, Innovationen & neue Modelle

An dieser Stelle wollen wir Sie über einige wichtige E Bike Neuerscheinungen und Innovationen informieren, die uns im kommenden Jahr erwarten. Welche neuen Modelle kommen auf den Markt? Mit welchen Trends wird auf dem E Bike Markt 2015 zu rechnen sein? Tatsächlich haben schon einige bekannte und weniger bekannte Pedelec Hersteller diverse interessante Neuerungen für das Jahr 2015 angekündigt – sehen Sie selbst:

Weiterlesen: E Bike 2015

Neues Bosch E Bike Tuning Tool in Kürze

Das JUM-Ped für Bosch Classic Line Motoren ist seit dem 6.12.2014 vorbestellbar und wird dieses Jahr noch erscheinen: "Wir erwarten die ersten fertigen JUM-Peds aus der Produktion noch vor Weihnachten und werden diese umgehend an die Kunden weitergeben. Vorbestellen kann man das JUM-Ped bereits schon jetzt auf JUM-Ped.com," so Müller vom JUM-Ped.

Was sind die wesentlichen Eigenschaften des JUM-Peds ?

Das JUM-Ped für Bosch Classic Line Motoren hebt die Begrenzung der maximalen Motorunterstützung auf, und die Geschwindigkeit sowie die zurückgelegten Kilometer werden korrekt im HMI oder Intuvia Display Ihres E Bikes angezeigt. Die Entsperrung kann mit dem JUM-Ped Tool ohne Vorkenntnisse und ohne Werkzeug in wenigen Augenblicken selber durchgeführt oder aber auch wieder auf die Ausgangswerte zurückgesetzt werden.

Weiterlesen: Neues Tuning Tool für Bosch E Bike Motoren

Der E Bike Tuning Vergleich

Der   E Bike Tuning Shop hat eine Übersicht zu allen wichtigen E Bike Tuning Lösungen veröffentlicht. Der Testkategorien wurden nach sehr vielen Supportanfragen eingeteilt. Die Bewertung hat das Redaktionsteam vorgenommen. So fällt der Vergleich sehr praxisnah aus. Eine Gewichtung der einzelnen Bereiche obliegt letzlich dem Kunden, denn jedes Tuning Produkt hat Vor- und Nachteile. In der zweiten Tabelle sehen Sie für welche E Bike Motoren es Tuning Möglichkeiten gibt. Letztlich haben Sie ja erst die Wahl, wenn mehr als eine Möglichkeit zur Auswahl steht.

E Bike Tuning Vergleich

E Bike Tuning von Bosch Classic Motor über Software

Hier sind wir Zeugen des weltweit ersten E Bike Tunings für Bosch Classic Motoren ohne Einbau von Tuning Produkten, sondern über Software. Die ursprüngliche Geschwindigkeitsbegrenzung der Motorunterstützung wurde dabei aufgehoben.

Weiterlesen: Bosch E Bike Tuning über Software

Mit dem E Bike Akku gut durch den Winter

Wie Sie sicher wissen, stellt der Winter mit seiner nasskalten Witterung ganz besondere Anforderungen an E Bike Akkus – dies gilt nicht nur, wenn Sie Ihr Elektrofahrrad in den Wintermonaten weiternutzen, sondern auch dann, wenn Sie Ihr Pedelec mitsamt Akku lieber in den Winterschlaf schicken. Wir möchten Ihnen deshalb an dieser Stelle ein paar Tipps präsentieren, mit denen Sie Ihren E Bike Akku sicher durch den Winter bringen...

Weiterlesen: Der E Bike Akku im Winter

E MTB Spezial von World of MTB

World of MTB hat eine E Bike Spezial Ausgabe herausgebracht, die es in sich hat und für diejenigen wohl eine Art Pflichtlektüre in diesem Winter darstellt, die sich im nächsten Jahr (2015) endlich ein E Mountainbike zulegen wollen. Für alle anderen eigentlich auch: Es werden ausgiebig 23 E Bikes vorgestellt, von denen 9 Hardtails, 10 Fullys und 4 Spezial E Bikes (2 E Fatbikes) sind. Darüber hinaus werden 10 Antriebe für E Mountainbikes vorgestellt. Zudem runden wirklich tolle Hintergrundartikel (  Leseprobe 1,   Leseprobe 2) das 128-seitige Magazin super ab. Aber davon nicht genug: Dreht man das Magazin um (Wendecover), erhält man eine 52-seitige Marktübersicht mit 100 E-MTB's. Es erübrigt sich wohl festzustellen, das 6,90 Euro ein Muss sind, um das 180-seitige Heft in den Händen zu halten.

Die Badassebikes Chiptuning Box V3.3 wurde veröffentlicht

Mit der neuen Chiptuning Box V3.3 können nun Bosch, Impulse, Yamaha und neuerdings Shimano Steps E Bike Motoren um die 25 Km/h Geschwindigkeitsgrenze relativ elegant befreit werden. Das Gehäuse, das auf den Sensor am Hinterrad montiert wird, ist stabiler geworden und beinhaltet nun eine Photobatterie mit 5.000 Km Kapazität. Darüber hinaus ist das An- und Abnehmen des Tunings einfacher geworden. Die neue Badassebikes Chiptuning Box V3.3 gibt es im EBikeTuningShop.com und bei PedelecTuning.com und kostet 139 Euro. 

Weiterlesen: Badassebikes Chiptuning V3.3

Die ElektroRad 5 / 2014 ist draussen

Die neue Ausgabe der ElktroRad ist soeben erschienen. Es dürfte wohl die letze Ausgabe eines E Bike Magazins für dieses Jahr sein. Umso interessanter ist die 40-seitige Beilage mit Neuheiten für 2015. Zugleich stehen sich unterschiedliche Motoren im Bergtest gegenüber und werden von der ElektroRad genauestens getestet. Zum Abschluss dieses Jahres werden noch mal 6 Verkaufsschlager miteinander verglichen. Das ist auch gut wenn man später Auslaufmodelle kaufen will. Wir können die 100-seitige Zeitschrift mal wieder nur empfehlen und mit den 40 Extraseiten hat man sogar eine echt umfangreiche E Bike Zeitschrift, auch für die kalten Tage. Die ElektroRad ist für 4,90 Euro im gut sortierten Zeitschriftenhandel zu haben.

BionX Tuning ausgeweitet 

Mit dem bewährten JUM-PED-SE VMax Tuning Tool können Sie die 25 km/h Geschwindigkeitsbegrenzung von E Bikes mit BionX Motor ganz einfach per Tastendruck anpassen oder sogar völlig aufheben. Sie können die maximale Höchstgeschwindigkeit ganz nach Belieben selbst einstellen, auf individuelle oder festgelegte Werte wie z.B. 35 km/h, 45 km/h, 55 km/h oder 65 km/h. Mit diesem Tool können Sie Ihr BionX E Bike also auf ganz einfache Weise tunen und schneller machen!

Weiterlesen: BionX Tuning erweitert

ElektroBike 2 2014 ist erschienen

Im Mittelpunkt dieser Ausgabe steht ganz klar der hervorragende E-Bike-Test von ExtraEnergy: 16 E Bikes, allesamt 2014er-Modelle, im großen ExtraEnergy Test. Einzelne Reisethemen folgen (Viva Mallorca: mit dem E-Bike über die Trauminsel, Die schönsten E-Bike-Reviere vom Schwarzwald bis Südtirol, mit der Oma über die Schwäbische Alb: Wie das E-Bike Generationen verbindet), und dazu noch eine Reisereportage (E-Bike-Transport: mit dem Auto, im Zug, mit dem Flugzeug). Hier ist also genug von dem drin was eine heutige E Bike Zeitschrift ausmacht: Verlgeich, Information und Unterhaltung. Für 4,50 eine tolle Zeitschrift mit fundiertem Hintergrund... Kaufempfehlung.

Die 4. Ausgabe der ElektroRad 2014 ist da.

Der Redaktion der ElektroRad ist auch hier wieder ein wunderbares Heft gelungen mit sehr guten Themen: Die neuen Brose und Suntour Motoren im Test. Außerdem BionX Motoren im Vergleich. Darüber hinaus ein großes Gesundheits-Spezial. Ein umfangreiches Bosch Spezial (Bei der Motorenproduktion in Ungarn, Neue Schaltsysteme mit Bosch und das neue Nyon-Display) mit Ausblick auf 2015 rundet die neue ElektroRad ab. Wir haben es nur leider erst jetzt geschafft, quasi nach der Sommerpause, die ElektroRad vorzustellen. Trotzdem sind die 4,90 gut investiert. Eine deutliche Kaufempfehlung von uns!

TranzX E Bike Antrieb

Bei TranzX handelt es sich um eine Marke, unter der E Bike Antriebssysteme und hochwertige Fahrradkomponenten angeboten werden. Hinter der Marke steht die JD Gruppe (mit Hauptsitz in Taiwan), die sich in ihren Anfängen im Jahr 1986 zunächst auf die Herstellung von Fahrrad-Aluminium-Komponenten spezialisierte. Heutzutage fertigt TranzX Produkte für viele der weltweit wichtigsten Fahrradhersteller an und gehört somit zu den führenden Herstellern in der Radbranche.

Schon früh erkannte das Unternehmen den Trend hin zu elektrisch unterstützten Fahrrädern, woraufhin bereits im Jahre 2007 mit der Einführung der TranzX Power Support Technology (PST) das erste, selbst entwickelte, innovative E Bike System präsentiert wurde.

Weiterlesen: Der TranzX E Bike Antrieb

Brose E Bike Antrieb & Motor

Auch der Coburger Automobilzulieferer Brose, übrigens Weltmarktführer für Elektromotoren in der Automobilindustrie, stellt mittlerweile eigene E Bike Antriebe her, wobei es sich um Kompaktpakete, bestehend aus Akku, Display und einem 36 V Mittelmotor handelt. Es gibt zwei unterschiedliche Varianten: Einmal eine 250 Watt Version für klassische E Bikes bzw. Pedelecs mit Motorunterstützung bis 25 km/h und, ab dem Jahr 2015, eine 500 Watt Version für schnelle S-Pedelecs. Der maximale Drehmoment beträgt 90 Nm – allerdings ist dieser auf 50 Nm begrenzt, damit die Schaltperipherie geschützt wird.

Weiterlesen: Der Brose E Bike Antrieb und Motor

Shimano Steps

Der Name Shimano dürfte allgemein bekannt sein, immerhin handelt es sich um den Weltmarktführer im Fahrradkomponentenbereich. Nun bringt das Unternehmen mit Shimano Steps ein komplett neues E Bike Antriebssystem auf den Markt, das bereits für einiges Aufsehen gesorgt hat. Schon kurz nach der Markteinführung im August 2014 wird der Shimano Steps Antrieb von mehreren renommierten E Bike Herstellern eingesetzt, darunter Falter („8er Serie“), Pegasus und Hercules.

Bei Shimano Steps handelt es sich um ein komplettes E Bike Antriebssystem, bestehend aus Motor, Akku, Fahrradcomputer (Steuereinheit mit Display), Kurbelgarnitur bis hin zur Kette. „Steps“ steht übrigens für „Shimano Total Electric Power System”.

Weiterlesen: Der Shimano Steps Antrieb