e-bike – Das Pedelec Magazin 01/2016 mit 40 E Bikes im Test

Seit dem 17. März ist die aktuelle Ausgabe von „e-bike – Das Pedelec Magazin“ im Handel. Auch in diesem Heft finden E-Bike-Enthusiasten wieder zahlreiche Infos, Tipps und News aus der faszinierenden Welt der Elektrofahrräder. Natürlich kommen auch ausführliche Testberichte zu neuen E-Bike-Modellen nicht zu kurz. Hier ein kleiner Überblick zu den wichtigsten Themen im neuen e-Bike Magazin:

- 40 E Bikes im Test, darunter City-Bikes, Tiefeinsteiger, Touren- und Transporträder sowie Mountainbikes. Interessant ist auch der Einzeltest zum Surface 604 „Boar E250“ E-Fatbike.

Weiterlesen: e-bike 01/2016 mit 40 E Bikes im Test

ElektroBike 01/2016 – Das E Bike Jahrbuch mit 55 E Bikes im Test

Alle E Bike Fans aufgepasst: Das neue ElektroBike Magazin (01 / 2016) hat es wirklich in sich! Das Heft kommt mit satten 232 Seiten, die mal wieder vollgepackt sind mit spannenden Testberichten, News, Infos und Tipps zum Thema E Bikes. Hier finden Sie einen kleinen Auszug aus dem enormen Inhalt des aktuellen ElektroBike Magazins:

- 55 E Bikes / Pedelecs im Test. Die Testergebnisse wurden praktischerweise nach Kategorien sortiert (City, MTB, Tour etc.). Wie überzeugend ist der E Bike Jahrgang 2016? Welche E Bikes aus dem Jahrgang 2016 haben am besten abgeschnitten? Interessant ist auch, dass ElektroBike in diesem Heft genau darlegt, wie die Tests ablaufen.

- Ausführliche Kaufberatung: So finden Sie das perfekte E Bike!

Weiterlesen: Die erste ElektroBike dieses Jahr

E Bikes weiter im Aufwind – Verkaufszahlen 2015 besser denn je!

Der Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) hat im Rahmen einer Pressekonferenz am 8. März 2016 in Berlin die aktuellen Zahlen, Daten & Fakten zum Fahrradmarkt 2015 veröffentlicht. Dabei wird deutlich, dass die Erfolgsgeschichte der E Bikes unvermittelt weitergeht – tatsächlich konnten die E Bike Verkäufe 2015 sogar sämtliche Erwartungen übertreffen!

Insgesamt wurden deutschlandweit im vergangenen Jahr sage und schreibe 535.000 E Bikes verkauft, was gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung von 11,5% darstellt – so viele E Bikes wurden innerhalb eines Jahres noch nie in Deutschland abgesetzt! Zum Vergleich: Im Jahr 2014 wurden noch 480.000 E Bikes verkauft, 2013 noch 410.000 und 2012 nur 380.000 Exemplare – wie man sieht, steigt die Zahl verkaufter E Bikes / Pedelecs von Jahr zu Jahr deutlich an.

Weiterlesen: E Bikes weiter im Aufwand

Die 15 weltweit besten E-Mountainbikes im Test!

Alle Fans von E-Mountainbikes sollten jetzt hellhörig werden! Die aktuelle Ausgabe des neuen E-Mountainbike Fachmagazins EMTB (01/2016) hat es nämlich wirklich in sich:

Das Heft ist randvoll mit hochinteressanten News, Infos, zahllosen wertvollen Tipps und ausführlichen Testberichten speziell zum Thema E Mountainbikes – kurz gesagt, kein Freund von E-MTBs sollte sich dieses Magazin entgehen lassen. Die wichtigsten Themen im Überblick:

- In einem Mega-Test werden die 15 besten E-MTBs der Welt genau unter die Lupe genommen!

- Es gibt eine XXL Beilage mit einem Überblick über sage und schreibe ganze 197 (!) aktuelle E-Mountainbike Modelle, darunter 90 Fullys und 107 Hardtails – eine umfassendere Marktübersicht dürfte derzeit kaum zu finden sein!

- Acht hochwertige High-End Fullys wurden dem wohl aufwändigsten Test aller Zeiten unterzogen – sie mussten sich nicht nur im knallharten Praxistest (hochalpines Gelände & definierte Testrouten), sondern natürlich auch im Prüflabor bewähren.

Weiterlesen: EMTB 1/2016: Die besten E-Mountainbikes der Welt!

GRATIS BIKE Sonderheft E Mountainbikes!

Da endlich wieder die Sonne scheint und der Frühling näher kommt, hat sich das beliebte Mountainbike Magazin BIKE in Kooperation mit dem Schwestermagazin EMTB etwas ganz besonderes einfallen lassen:

In der 50-seitigen gratis (!) Sonderveröffentlichung „Ab in die Berge“ erfährt man alles Wichtige zum Thema MTB und E-Mountainbikes: Zahlreiche Kauftipps und Modellvorstellungen für 2016, News, Termine, interessante Touren-Vorschläge durch die Alpen etc. Auch das Thema E-Mountainbikes wird natürlich abgehandelt – in dem E-Paper erhält man die wichtigsten Infos zum Thema kurz und knapp zusammengefasst. In besonderen Specials erfährt man auch, welche Mountainbike-Disziplin und welcher Radtyp am besten zu den persönlichen Vorstellungen passen. Es ist wirklich erstaunlich, wie unglaublich vielseitig der Mountainbike Sektor mittlerweile geworden ist: Das Spektrum reicht von herkömmlichen Tagestouren, Downhill- und Cross-Country-Rennen bis hin zu abenteuerlichen Abfahrten auf Bikepark-Strecken oder atemberaubenden Alpenüberquerungen.

Weiterlesen: Gratis E Bike Sonderheft

E Bike Katalog 2016 – Die große Marktübersicht

Wenn Sie sich eine aktuelle, möglichst umfassende Marktübersicht zum Thema Elektrofahrräder verschaffen möchten, können wir Ihnen den neuen E Bike Katalog 2016 von der Fachzeitschrift „e-bike“ wärmstens empfehlen (Ausgabe 01/2016). In dem Katalog finden Sie sage und schreibe mehr als 600 (!) Pedelecs auf einen Blick. Zum Inhalt gehört darüber hinaus eine große Kaufberatung, mit deren Hilfe wirklich jeder das individuell passende E Bike finden sollte – egal, für welchen Einsatzzweck!

Weiterlesen: E Bike Katalog 2016

ElektroRad – Neue Ausgabe mit 71 aktuellen E Bike Modellen im Test!

Seit dem 05.02.2016 ist endlich das neue ElektroRad Magazin im Handel (01/2016) – und diese Ausgabe hat es wirklich in sich:

Diesmal hat das Team von ElektroRad sage und schreibe ganze 71 brandneue E Bikes aus dem Modelljahr 2016 getestet – damit handelt es sich sogar um den größten ElektroRad E Bike Test aller Zeiten!

Natürlich umfassen die getesteten Modelle wieder einmal die volle Bandbreite an E Bikes – insgesamt wurden 71 Pedelecs aus 6 verschiedenen Kategorien genau unter die Lupe genommen:

Weiterlesen: Neue Elektrorad 2016

Verbessern Sie Ihre Ökostrom-Bilanz – Wechseln Sie zu einem Ökostromanbieter!

Naturstrom ist ein unabhängiger Ökostromanbieter, mit dem E Bike Fahrer, trotz Motorunterstützung, komplett emissionsfrei fahren und sich jetzt sogar eine Stromgutschrift sichern können!

Bekanntermaßen sind E Bikes sind nicht nur eine preisgünstigere, sondern vor allem deutlich umweltfreundlichere Alternative zu herkömmlichen PKWs. Für viele Menschen ist der Umweltaspekt sogar einer der maßgeblichen Gründe, um vom Auto aufs Fahrrad mit Motorunterstützung zu wechseln.

Aber: Wenn Sie Ihren E Bike Akku mit herkömmlichem Strom aus Kohle und/oder Atomkraft aufladen, kann man noch keineswegs von einer bestmöglichen Öko-Bilanz sprechen. Denn bei der Produktion dieses Stroms fallen immer noch CO2-Emissionen bzw. Atommüll an.

Glücklicherweise haben Verbraucher heutzutage ganz einfach und problemlos die Möglichkeit, Ihre persönliche Umweltbilanz zu verbessern – deshalb unser Tipp:

Weiterlesen: Exklusiv für E Biker: Ökostrom von Naturstrom

Intelligente E Bike Automatik-Schaltung von Shimano als kostenloses Update

Für E Bikes mit Shimano Steps Antriebssystem gibt es jetzt eine innovative E Bike Schaltung, die „mitdenkt“!

Bei PKWs sind lernfähige Automatikgetriebe schon seit langem keine Seltenheit mehr. Nun präsentiert Shimano die erste intelligente Automatik-Schaltung speziell für E Bikes.

Diese Schaltung ist in der Lage, selbstständig den jeweils passenden Gang zu wählen. Dies ist möglich, indem sie unter anderem die Trittfrequenz und den aktuellen Pedaldruck des Fahrers misst und analysiert. So ist das System in der Lage, die Schaltstrategie individuell zu modifizieren und sich dadurch an das individuelle Fahrverhalten des Nutzers anzupassen. Der Fahrer hat allerdings immer auch die Möglichkeit, die Gänge manuell zu schalten – was übrigens immer Vorrang hat vor der Automatikschaltung.

Weiterlesen: Intelligente E Bike Automatik

Ökostrom für E Bikes

Völlig zu Recht gelten E Bikes als preisgünstige und vor allem umweltfreundliche Alternative zum Auto – am besten fällt die Öko-Bilanz allerdings aus, wenn man den Strom für sein E Bike / Pedelec direkt von einem Ökostromanbieter bezieht. Eine gute Auswahl an empfehlenswerten, geprüften und darüber hinaus preisgünstigen "echten" Ökostromanbietern finden Sie auf   Ökostrom-Vergleich.

Mit E Bikes kann man, genau wie mit dem Auto, bequem und ohne zu schwitzen zur Arbeit gelangen, Besorgungsfahrten erledigen oder ganz einfach Ausflüge machen. Im Gegensatz zu E Bikes sind die Umweltbelastungen bei Autos allerdings deutlich höher. Ein weiterer Vorteil gegenüber PKWs ist, dass man beim E Bike fahren auch etwas für die Gesundheit tut – immerhin muss man beim Fahren immer noch selbst in die Pedale treten; der Motor leistet nur zusätzliche Unterstützung.

Weiterlesen: Ökostrom E Bikes

BLACKPED: Smartphone E Bike Tuning

Von nun trägt das PumaPed 2plus den schönen Namen BLACKPED. Fast gleichzeitig folgt eine überarbeitete App zum steuern des BLACKPED (= PumaPed 2plus) Moduls. Das PumaPed 2plus glänzte bisher durch die vielen Einstellungsmöglichkeiten: Unter anderem der korrekten Anzeige im Smartphone Display, der Aktivierung per Lichtschalter oder dem Festlegen der maximalen Motorunterstützung von 15 bis 75 Km/h. Die überarbeitete BLACKPED App (erscheint in Kürze) bringt zwei zweckmäßige Neuerungen: Zum Einen enthält es eine Demo Version, so dass man nach der Installation der App und vor dem Kauf des BLACKPED Moduls sich ein genaueres Bild machen kann, und zum Anderen ist die App nun zweisprachig, deutsch und englisch. Darüber hinaus gibt es zur Zeit die Finn Smartphone Halterung für Fahrräder kostenlos zum BLACKPED dazu, so dass das BLACKPED eine wirklich komplette Lösung für Ihr E Bike mit Yamaha oder Bosch Motor ist.

Weiterlesen: BLACKPED Smartphone E Bike Tuning

JUM-Ped – Ein genial einfaches Tuning Tool für Bosch & BionX E Bikes

Sie haben genug von der 25 km/h Geschwindigkeitsbegrenzung Ihres E Bikes? Sie möchten endlich wissen, was tatsächlich in Ihrem Pedelec steckt? Unser Tipp: Wenn Sie im Besitz eines E Bikes mit Bosch Classic Line oder BionX Antrieb sind, ist das JUM-Ped DIE optimale Tuning Lösung! Mit diesem genialen Tuning Tool können Sie die 25 km/h Begrenzung der Motorunterstützung kinderleicht aufheben und Ihr geliebtes E Bike viel schneller machen – bis zu 70 km/h mit vollem Motorsupport! Darüber hinaus bietet Ihnen das JUM-Ped noch diverse weitere Einstellungsmöglichkeiten, mit denen Sie Ihr E Bike weiter optimieren können. Für den Einbau des JUM-Peds brauchen Sie keinerlei technische Vorkenntnisse oder Spezialwerkzeug; ein PC wird nicht benötigt. Der Motor muss ebenfalls nicht ausgebaut werden. Natürlich können Sie das Tuning jederzeit rückgängig machen oder die Einstellungen individuell modifizieren. Das JUM-Ped ist mit einem übersichtlichen LCD Display ausgestattet, dass Ihnen die gewählten Parameter anzeigt. Die Bedienung erfolgt intuitiv über 4 Tasten. Nachdem die Tuning Einstellungen vorgenommen und das E Bike optimiert wurde, verbleibt das JUM-Ped übrigens nicht an Ihrem Bike.

Weiterlesen: JUM-Ped: BionX und Bosch Tuning

COBI – Die Zukunft des Biking hat begonnen!

COBI „Connected Bike“ ist eine echte Weltneuheit – dieses Nachrüst-Kit hat das Potential, Radfahren bzw. E Bike Fahren komplett zu revolutionieren. Es handelt es sich bei COBI um ein integriertes System aus Hard- und Software, mit dem man aus jedem herkömmlichen Zweirad / E Bike im Handumdrehen ein echtes Smart-Bike machen kann. Die Steuerung erfolgt bequem über das eigene Smartphone und einen kleinen Daumen-Controller. Dank COBI wird das Smart-Bike endlich Realität – wir sind uns sicher, dass diese innovative Erfindung zu einem völlig neuen Fahrerlebnis führen wird.

Weiterlesen: COBI: Connected Bike

ExtraEnergy Pedelec & E Bike Magazin Nr. 12 – Schwerpunktthemen Seriell Hybrid Pedelecs & Jugend Pedelecs

Im August 2015 erschien bereits die zwölfte Ausgabe des unabhängigen ExtraEnergy Pedelec & E Bike Magazins. Auch das aktuelle Magazin ist mal wieder vollgepackt mit vielen interessanten Testberichten und spannenden Artikeln aus der Welt der Elektromobilität. Auffallend an dieser Ausgabe ist, dass diesmal nur relativ wenig neue E Bikes vorgestellt werden, aber dafür wurden viele wegweisende Prototypen und innovative Einzelteile genauer unter die Lupe genommen. Weitere Schwerpunkte liegen auf den Themen Hybrid Pedelecs und E Bikes speziell für Jugendliche.

Weiterlesen: ExtraEnergy Nr. 12

Angeblich hohe Unfallzahlen bei E Bikes

Seit einiger Zeit werden Konsumenten wiederholt durch Medienberichte verunsichert, in denen es heißt, dass E Bike Fahren angeblich besonders unsicher sei – dies gilt insbesondere seit der Veröffentlichung der 2014er-Unfallzahlen durch das Bundesamt für Statistik. Erst kürzlich sprach die Allianz-Versicherung sogar vom „Risiko Elektrofahrrad bei Senioren“, und natürlich wurde dieses Thema von den Medien einmal wieder begierig aufgegriffen – der FOCUS titelte sogar reißerisch „So tödlich sind Elektroräder“! Derartig einseitige Schlagzeilen sollten auf keinen Fall unwidersprochen bleiben. In einem äußerst interessanten Artikel vom 30. Oktober 2015 erläutert H. David Koßmann, Redakteur vom renommierten pressedienst-fahrrad.de, dass die vorliegenden Daten seiner Ansicht nach falsch interpretiert seien und die Berichterstattung definitiv tendenziös sei. Die wesentlichen Aussagen dieses Artikels möchten wir Ihnen an dieser Stelle kurz präsentieren:

Weiterlesen: Fälschung von E Bike Unfallzahlen ?

World of mtb – Großes E Bike Special 2015 mit Schwerpunkt E-MTBs

In der neuesten Ausgabe des world of mtb Magazins findet sich ein ausführliches E Bike Special. Das Heft steckt voller hochinteressanter News und Infos aus der Welt der Elektrofahrräder - wie nicht anders zu erwarten, liegt ein besonderer Schwerpunkt im E Bike Special von world of mtb natürlich auf E-Mountainbikes. Der Cheftester des Magazins hat 12 E-MTB Fullys und 11 E-MTB Hardtails ausführlich getestet. Viele interessante Modelle werden detailliert vorgestellt (z.B. das GIANT Full-E+ 1 und das HNF Heisenberg XD1 Trail). Wer sich über die neue 2016er E-Mountainbike Generation informieren möchte, liegt hier ganz sicher richtig!

Neun Motoren / Antriebe wurden verglichen und anspruchsvollen Praxis-Tests unterzogen; Vor- und Nachteile der jeweiligen Antriebssysteme werden genauestens erläutert. Besonders interessant: Der deutsche Rekordmeister Marcus Klausmann (15-facher Deutscher Meister im Downhill-Sport) erklärt, was man bei E-Mountainbikes fahrtechnisch beachten sollte. Darüber hinaus wurde Extremkletterer Alex Huber im Turbomodus zur Rotpunktbegehung begleitet. Redakteurin Anki begab sich auf eine anspruchsvolle Transalp-Tour und berichtet darüber.

Weiterlesen: World of MTB - Das E MTB Special !

E Bike Tuning per Smartphone: BLACKPED

BLACKPED ist die Weiterentwicklung des PumaPed 2 Tuning Moduls für E Bikes mit Bosch oder Yamaha Antrieben (für kurze Zeit wurde BLACKPED deshalb auch unter dem Produktnamen "PumaPed 2+" angeboten). Das BLACKPED Tuning Tool hebt die 25 km/h (oder 45 km/h) Geschwindigkeitsbegrenzung von Bosch & Yamaha E Bikes auf und ermöglicht eine Maximalgeschwindigkeit von bis zu 75 km/h mit vollem Motorsupport. Genau wie das ursprüngliche PumaPed 2, lässt sich auch das BLACKPED bequem per Smartphone-App steuern (Android ab 4.4.2 oder ab iOS 9.2). Das Smartphone-Display zeigt beim Fahren nicht nur diverse relevante Daten, sondern auch stets die tatsächliche Geschwindigkeit an – selbst bei aktiviertem Tuning. Als Fahrer profitiert man dank der App von sehr vielfältigen Tuning-Optionen und Einstellungsmöglichkeiten. Kurz: BLACKPED kann all das, was PumaPed 2 auch kann, geht aber in seinem Funktionsumfang noch weit darüber hinaus. Siehe auch   BlackPed.com. Das BlackPed Modul gibt es exklusiv im    EBikeTuningShop.com

Weiterlesen: BLACKPED E Bike Tuning per Smartphone

LEAOS Design Carbon City E Bike ab jetzt mit neuem Design und Automatikschaltung

Das innovative LEAOS Carbon Design E Bike wurde komplett überarbeitet und in Sachen Technik und Design erheblich verbessert. Die Nachfolgeversion LEAOS 2.0 besticht, wie bereits ihr Vorgängermodell, durch einen Carbon-Körper und ein modernes Design mit klaren Linien. Eine Besonderheit an dem Modell ist, dass Motor, Akku als auch Kette und Licht in den Carbon-Körper integriert sind, was nicht nur für eine tolle Optik sorgt, sondern die Komponenten auch hervorragend vor Verschmutzung schützt. Es handelt sich beim LEAOS um ein Unisex E Bike mit tiefem Einstieg und Schwalbe Ballonreifen, was bei Alltagsfahren für maximalen Komfort sorgt. Bei der Entwicklung dieses innovativen E Bikes standen somit nicht nur Design, sondern ganz besonders die Alltagstauglichkeit und ein möglichst geringer Wartungsaufwand im Vordergrund.

Weiterlesen: Leaos Design Carbon City E Bike

Weltneuheit: E Bikes mit Wasserstoff Antrieb

Es gibt eine hochinteressante Innovation auf dem E Bike Markt: Kürzlich wurden erste Prototypen von Elektrofahrrädern präsentiert, die nicht mehr durch konventionelle Akkus, sondern durch Wasserstoffantriebe versorgt werden. Der Vorteil: Die neuen Antriebe lassen sich innerhalb weniger Minuten aufladen, aber haben dabei trotzdem eine hohe Reichweite von rund 100 Kilometern. Außerdem kann in den meisten Fällen auf konventionelle Antriebsbatterien mit ihrer begrenzten Lebensdauer und aufwändigen Entsorgung verzichtet werden. Darüber hinaus lässt sich Wasserstoff umweltfreundlich und nachhaltig erzeugen, z.B. per Elektrolyse mittels Windenergie oder aus der Reformierung von Biogas - die CO2-Bilanz ist somit sogar besser als der Energiemix des deutschen Netzstroms, der zur Aufladung herkömmlicher E Bike Akkus dient.

Weiterlesen: Weltneuheit: E Bikes mit Wasserstoff Antrieb

KTM E BIKE News 2016 – E Mountainbikes mit neuem Bosch Antrieb

Auch der österreichische Fahrradhersteller KTM hat bereits eine Reihe interessanter E Bike News für das Jahr 2016 angekündigt. Dem aktuellen Trend entsprechend setzt KTM in der kommenden Saison hauptsächlich auf die immer beliebter werdenden E-Mountainbikes – unter den neuen Modellen finden sich aber auch Trekking- und Lasten E-Bikes.

Weiterlesen: KTM E Bikes 2016

Go-e ONwheel E Bike Umbausatz mit „Plug & Play“ Prinzip

Es gibt ein weiteres Nachrüst-Kit aus Österreich, mit dem man geeignete Fahrräder auf simple Art zu E Bikes umbauen kann. Das Besondere am Go-e ONwheel System ist, dass es nach dem „plug & play“ Prinzip funktioniert. Am Fahrrad selbst müssen nur zwei Halterungen verschraubt werden (eine für den Akku, eine für den Motor). Ist dies geschehen, muss man den Motor einfach nur aufstecken, woraufhin sämtliche Kontakte automatisch geschlossen werden. Der Motor befindet sich daraufhin unterhalb des Tretlagers und treibt das Rad mittels einer Reibrolle an. Originell ist, dass der Motor mittels einer speziellen Android Smartphone-App kontrolliert werden kann (per Bluetooth). Per App lassen sich Einstellungen wie die Motorleistung ändern; außerdem lassen sich elektronische Fahrradkarten nutzen (Google Maps & opencyclemap) und die Fahrstatistik kann ausgelesen werden. Darüber hinaus werden aktuelle Geschwindigkeit, Batterieladestand und Restreichweite angezeigt.

Weiterlesen: Go-e ONwheel

Binova flow – Ein neues E Bike Antriebssystem mit getriebelosem Direktantrieb

Auf der Eurobike 2015 Fahrradmesse sorgte ein neuartiges E Bike Antriebssystem für Aufsehen: Kein Wunder, denn das binova flow System ist mit einem Mittelmotor ausgestattet, der ohne Getriebe auskommt. Entwickelt wurde das innovative Antriebssystem von der Binova GmbH, einem deutschen Unternehmen aus Glashütte / Schlottwitz.

Weiterlesen: Binova Flow

YouMo – Hochwertige E Bikes in coolem Chopper-Design

Die YouMo AG ist eine relativ junge Schweizer Firma, die hochmoderne, emissionsfreie und ausgesprochen stylishe E Bikes herstellt - „YouMo“ steht übrigens ganz einfach für „Your Mobility“. Die YouMo E Bikes haben nicht nur einen kraftvollen (aber dennoch leisen) Antrieb mit sehr starkem Drehmoment, sondern auch einen Rahmen aus hochfestem, stabilem Alu. Hinzu kommen extrem belastbare Räder und hydraulische Disc Brakes. Auffallend an den YouMo E Bikes ist das wirklich außergewöhnliche Aussehen – dank bulligem Alurahmen und Chopper-Optik wird man auf einem dieser E Bikes sicher ganz schnell zum absoluten Blickfang. Eines der absoluten Design-Highlights ist auch der in die Front eingelassene LED-Scheinwerfer. Dank der komfortablen Geometrie der YouMo E-Cruiser sind Rücken, Nacken, Hände und Arme vollkommen entspannt, wodurch man sich als Fahrer sofort ausgesprochen wohl fühlt und jederzeit die volle Kontrolle und den Überblick über das E Bike behält.

Weiterlesen: YouMo E Bikes

Add-E – Ein nahezu unsichtbares E Bike Nachrüst Kit

Es gibt seit kurzem ein weiteres, innovatives Nachrüst-Kit, mit dem man geeignete Fahrräder zu motorunterstützten E Bikes aufrüsten kann: Add-e ist ein E Bike Umbausatz, der (laut Hersteller) besonders unauffällig, klein und leicht ist – das Gesamtgewicht soll gerade einmal 1,9 Kilogramm betragen. Auffallend ist, dass das Rad bei diesem System nicht durch einen Motor mit Getriebe, sondern eine Reibrolle angetrieben wird. Nach erfolgter Erstmontage mit dem add-e Montagekit soll sich der Reibrollantrieb des Systems jederzeit binnen weniger Sekunden an- oder abbauen lassen. Das bedeutet, dass das add-e System nicht nur auf 1 Fahrrad limitiert ist, da man Antrieb und Akku ganz nach Belieben zwischen verschiedenen Fahrrädern austauschen kann (die entsprechenden Fahrräder müssen allerdings jeweils mit zusätzlichen add-e Montagekits ausgestattet werden). Laut Herstellerangaben lässt sich add-e an nahezu jedem Fahrrad anbringen. Das Design wurde schön unauffällig gehalten, so dass es kaum auffallen sollte. Der add-e Nachrüstsatz wurde übrigens entwickelt in Villach, Österreich.

Weiterlesen: Add-E das E Bike Nachrüst Kit

BH Easy Motion eBikes

Unter dem Namen Easy Motion eBikes bietet der spanische Radhersteller BH eine breite Auswahl an E Bikes bzw. Pedelecs an, die an unterschiedlichste Bedürfnisse ohne Altersgrenzen ausgerichtet sind. Das Angebot ist in fünf verschiedene Serien aufgegliedert, nämlich „NEO“, „Bosch“, „Panasonic“, „FDS“ und „EVO“.

Weiterlesen: BH Easy Motion eBikes

Das neue Bosch Performance Line CX System – ein kraftvoller Antrieb für E-Mountainbikes

Bosch hat für das Modelljahr 2016 einen neuen E Bike Antrieb vorgestellt, der besonders gut für die erhöhten Anforderungen von E-Mountainbikes geeignet ist. Beim überarbeiteten Performance Line CX Motor handelt es sich um das absolute Spitzenmodell der Bosch Performance Line Serie. Noch nie war ein Bosch E Bike Antrieb so kraftvoll. Hinzu kommt der neue PowerPack 500 Akku, welcher eine weit höhere Reichweite hat als bisherige Bosch E Bike Akkus.

Weiterlesen: Der Bosch Performance Line CX